Der TV-Metzger ist fad

So gern wollte ich mich mitreißen lassen von einer netten, feinen Metzger-Verfilmung. Ich muss aber zugeben, ich bin enttäuscht. Das liegt allerdings nicht am Hauptdarsteller Robert Palfrader, der einen guten Job gemacht hat, sondern an der unerträglich statischen Erzähl- und Filmweise. Die FAZ trifft das ganz gut: “Der Zuschauer wird schnell vergessen haben, was er da genau konsumierte. Haften bleibt einzig die Vorstellung, die Robert Palfrader gibt.”

Zwar tauchten da wunderbare Landschaftsbilder auf – man hatte mitunter das Gefühl, sich in den Anden, nicht in Tirol zu befinden – aber dieses sekundenlange Starren ohne jede Mimik der Darsteller halte ich schon seit “Der Alte”, “Derrick” und Co. nicht mehr aus. Das ist leider sehr lähmend. Gefehlt hat mir auch dieser sprühende Sprachwitz von Autor Thomas Raab. Es ist fast, als hätte man den Metzger-Romanen ausgerechnet das Herz herausgerissen. Was bleibt ist die Krimihandlung, das Skelett sozusagen. Kein Fleisch darum herum. Das ist weniger als nackt. Und wie jeder Leser weiß, sind es nicht die Plots, weshalb man Metzger-Krimis liest. Der witzigste Moment kommt noch gleich zu Beginn, als Metzger einen Einheimischen nach dem Weg fragt, und ein “Auffe, ume, owe” als Antwort erntet. Ich wollte mich amüsieren, aber irgendwie ging es nicht.

“Mein” Metzger fühlt sich anders an. Ich mag den Metzger, weil er menschenscheu ist. Er hasst die Menschen nicht, aber er mag sie vor allem nicht in Massen. Wie gesagt, Palfrader spielt ihn nicht schlecht, aber beim Lesen von “Der Metzger sieht rot” war ich dieser Figur viel näher. Da konnte ich ihn spüren, diesen Metzger. Wie er sie liebt, seine Danjela. Wie er leidet. Da waren die Dialoge auf den Punkt, im Film war das leider eher hölzern und aufgesetzt. Diese “Familienaufstellung” mittels Nahrungsmitteln fand ich auch eher peinlich als lustig. Die rührselig-kitschige Szene im Krankenhaus ließ mich kofpschütteln. Dabei ist es normalerweise wirklich nicht schwer, mich auf eine emotionale Reise mitzunehmen.

Und: Als Wiener kenne ich mich ja nicht aus, aber sehr tirolerisch und authentisch klang das nicht, was in dem Film gesprochen wurde.

Hoffnung macht mir nun ein wenig das Making-Of der nächsten Folge, die kommende Woche ausgestrahlt wird. Für mich ist der Metzger eher eine urbane Figur, vielleicht war auch nur dieser Alpenkrimi-Einstieg nicht optimal:

 

Advertisements

11 Comments

Filed under TV und Film

11 responses to “Der TV-Metzger ist fad

  1. Marianne

    Wie wahr, wie wahr! Ich wollte mir den Film auch unbedingt anschauen, allerdings war er so fad, dass ich mich dann doch für ein frühes zu Bett gehen entschieden habe…. Fand die Szenen auch ziemlich konstruiert.. Irgendwie ist hier wirklich der “Wortwitz” verloren gegangen
    Lg Marianne

  2. Philipp Elph

    Ob tirolerisch gesprochen wurde oder nicht, mir war es unverständlich. Wenn Autentizität so gezeigt wird, dass ich den Inhalt nicht verstehe, habe ich nichts davon. Ich habe abgeschaltet.

  3. Stimmt, das Herz fehlt komplett – der Witz ging irgendwie verlieren, leider war es auch für mich eine Enttäuschung.

  4. ellroy II

    ja, da hat so ziemlich alles gefehlt, was einen “metzger” ausmacht. selbst der handlungsstrang wirkte unlogisch, überkonstruiert und aufgesetzt.
    auch die überstrapazierung des weitwinkelobjektives un die schönen fremdenverkehrtswerbebilder können da nix retten.
    schade um den guten und originellen stoff.
    schaumamal obs beim “nachsitzen” besser wird……….

  5. Konnte es leider nicht sehen, werde mir das aber nach deinem Text aber wohl auch sparen. Schade, hatte das aber schon vermutet. TV-Produktionen aus Deutschland sind wirklich sehr sehr selten gut.

  6. eminenz

    ich wollte den metzger grad in der tv-thek nach-sehen. leider ist es aber nciht verfügbar, aus welchem grund auch immer. darum kann ich leider nicht mitreden…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s