Tag Archives: Auf der Flucht

Crime Fiction beats Corona Reality

(c) Blanvalet

Dieser Blog ist in den vergangenen Monaten langsam entschlummert. Mein letzter Beitrag ist drei Monate her. In Zeiten wie diesen – ja, wie oft hört man diese Phrase “in diesen Tagen” 😉 – muss man aber jede Art von Beitrag leisten, um der Virus-Tristesse entgegenzuarbeiten. Mit anderen Worten Widerstand leisten! Also werde ich hier ab sofort wieder meine Krimi-Tipps präsentieren. Ganz nach dem Motto: Crime Fiction beats Corona Reality.

Im Gegensatz zur Vergangenheit werde ich hier aber nur mehr jene Kriminalromane besprechen, die mich wirklich begeistert haben bzw. die aus meiner Sicht für das Genre von Bedeutung sind. Denn: Für schlechte Bücher ist gerade in Zeiten wie diesen keine Zeit 😉

Beginnen will ich mit einem Buch, das mir viel Spaß gemacht hat: mit dem Thriller “Parceval. Auf der Flucht”. Ralf Parceval hat in Afghanistan aus Rache 15 Menschen getötet und gilt als Mörder. Im ersten Band von Chris Landows (das ist übrigens das Pseudonym eines deutschen Bestsellerautors – wer bloß dahinter stecken mag?) Reihe gelang ihm die Flucht aus dem Gefängnis. Im zweiten Teil lebt er – gesucht von der Polizei und selbst auf der Suche nach seiner verschwundenen Schwester – unauffällig als U-Boot im Land. Als er Zeuge eines Anschlags wird, handelt er dennoch, um Unschuldige zu retten. Landow hat eine Figur erschaffen, die Kultpotenzial besitzt. Ein deutscher Jack Reacher sozusagen. Zwar ist vieles überzeichnet und unrealistisch – aber das ist ideal, um ein paar Stunden aus der Realität zu flüchten.

7 von 10 Punkten

Chris Landow: “Parceval. Auf der Flucht”, Blanvalet Verlag, 411 Seiten, 10,30 Euro

4 Comments

Filed under Krim(i)skrams, Rezensionen