Doris Gercke: Die Nacht ist vorgedrungen

(c) Ariadne Kriminalroman

Die Lektüre dieses Buches liegt schon einige Zeit zurück, deshalb werde ich mich kurz halten. Doris Gercke ist eine Grande Dame des deutschsprachigen Kriminalromans. Ihre unangepasste, trinkfeste Figur Bella Block hat auch TV-Geschichte geschrieben, trotzdem habe ich Gerckes literarisches Schaffen erst mit ihrem aktuellen Werk kennengelernt.

Von Altersmilde ist auch im neuen Buch der 84-Jährigen nichts zu spüren. Darin begibt sich die Schriftstellerin und Journalistin Karla Böhm auf die Suche nach dem Mörder eines Freundes. Klassischer Krimi ist “Die Nacht ist vorgedrungen” keiner, vielmehr eine spannende Reise durch mehrere Jahrzehnte deutscher Zeitgeschichte.

Eine Auflösung des Falls darf man sich nicht erwarten – die Welt bleibt ungeordnet. Kantig, Genrekonventionen ignorierend, wunderbar.

8 von 10 Punkten

Doris Gercke: “Die Nacht ist vorgedrungen”, Argument-Verlag, 256 Seiten.

1 Comment

Filed under Rezensionen

One response to “Doris Gercke: Die Nacht ist vorgedrungen

  1. Ich muss gestehen: Bei Doris Gercke bin ich leider raus. 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s