Jérémie Guez: Paris, die Nacht

(c) Polar Verlag

(c) Polar Verlag

136 Seiten (ohne das lesenswerte Nachwort von Thekla Dannenberg) dünn ist Jérémie Guez’ Kriminalroman “Paris, die Nacht”. Es ist das beeindruckende Debüt eines jungen französischen Autors und der Auftakt zu einer Paris-Trilogie.

Guez erzählt die Geschichte von Abraham, einem Gelegenheitsdealer. Als dieser und seine Freunde den großen Coup wittern, indem sie eine illegale Glücksspielrunde im Hinterzimmer eines Lokals ausnehmen wollen, ist eigentlich klar, dass das nicht gut gehen kann. Doch zu unerfahren und verzweifelt sind die Gerade-nicht-mehr-Jugendlichen, um das zu erkennen.

Abrahams Schicksal steht wohl exemplarisch für viele seiner Generation. Auch wenn sie Geld eingesackt haben, sind sie nicht bereit, ihr Viertel zu verlassen – obwohl sie nur dann in Sicherheit wären. Sie sind keine Profis, sie sind erbärmliche Amateure. Mit anderen Worten: Sie stehen auf der untersten Kellertreppe der Welt des Verbrechens. Drogen vernebeln ihren Geist und machen gleichzeitig den tristen Alltag erträglich. Aber auch das nur scheinbar. Es ist ein Kreislauf der Hoffnungslosigkeit, den Guez beschreibt. Aus dem es offenbar kein Entrinnen gibt.

“Immer wenn mir Touristen über den Weg laufen, habe ich Lust, ihnen ins Gesicht zu spucken.”

Guez entführt uns in ein Paris abseits sämtlicher Tourismus-Idyllen. In eine Stadt mit vielen dunklen Ecken. In eine Stadt, in der letztlich kein Platz für Abraham und seine Freunde ist. Denn sie haben die falschen Männer verärgert. Mehr ist es gar nicht, was sie mit ihrem Überfall getan haben. Zwar sind sie bedeutungslos, dennoch muss an ihnen ein Exempel statuiert werden.

7 von 10 Punkten

Jérémie Guez: “Paris, die Nacht”, übersetzt von Cornelia Wend, 146 Seiten, Polar Verlag.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Rezensionen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s