Drei Jahre crimenoir!

Schon wieder ist ein Jahr vorbei, und das Krimi-Bloggen macht immer noch Spaß. Aber immer noch gibt es Situationen, die mich vor neue Herausforderungen stellen: Was tut man etwa, wenn man die persönliche Jahresbestenliste 2015 schon veröffentlicht hat und in den ersten fünf Tagen des neuen Jahres dann den besten auf Deutsch erschienen Krimi des Vorjahres liest? Dilemma!

Tja, ich lasse meine Liste jetzt unverändert, weil der Autor mit einem anderen Buch dort ohnehin vertreten ist. Und was liegt, das pickt, sagt man doch so schön. Aber ich will euch natürlich nicht vorenthalten, welchem Crime-Könner ich hier in Kürze die volle Punktzahl vergeben werde (was ich übrigens sonst bei keinem Krimi 2015 getan habe, aber immerhin waren viele 8- und 9-Punkte-Bücher dabei):

(c) Suhrkamp Nova

(c) Suhrkamp Nova

Adrian McKintys “Gun Street Girl” – Teil vier der Sean-Duffy-Serie – ist Kriminalliteratur in seiner schönsten Form. McKinty hat es damit tatsächlich geschafft, sich noch einmal zu steigern. Wo nimmt dieser Mann bloß die Geschichten her?

Ich weiß, ich habe den Schmäh schon einmal gemacht, aber wenn ihr drei Gründe wissen wollt, warum Adrian McKintys Sean-Duffy-Serie so lesenswert ist, hier sind sie:

Der katholische Bulle

Die Sirenen von Belfast

Die verlorenen Schwestern

Und dann lasse ich McKinty noch selbst sprechen, indem ich kurz aus seinem Buch zitiere:

“Grüne Weiden. Wälder. Kirchtürme. Die Ortsnamen an den Abfahrten: Horton-cum-Studley, Weston-on-the-Green. Das war nicht England, das war verfluchte Rosamunde Pilcher.”

Zum Schluss will ich auf die erkennbaren Krimitrends des Vorjahres eingehen:

  • Kriminalliteratur bleibt aus meiner Sicht “die große moralische Literatur”, wie schon Jean-Patrick Manchette einst feststellte. Merle Krögers “Havarie” und Antonio Ortuños “Die Verbrannten” sind das beste Beispiel.
  • Haupttatort war zweifellos Mexiko (“Das Kartell”, “Angel Baby”, “Kojoten” etc. etc.) – passend, dass vor wenigen Stunden “El Chapo” (Winslow-Fans nennen ihn Adan Barrera :-)) wieder gefasst wurde. Mal sehen, wieviel Zeit diesmal bis zum nächsten Ausbruch vergeht.
    https://twitter.com/donwinslow/status/685607993447022592
  • Das Genre ist vielseitig wie selten zuvor: Ob historische Krimis (“Kings of London”, “Die Entführung der Delia Wright”) oder futuristische Thriller (“Feindesland”) – für jeden ist etwas dabei.
  • Aufsteiger-Verlag des Jahres: Polar. Jede Neuerscheinung dieses kleinen Verlags ist lesenswert. Hier schafft man den Spagat zwischen Klassikerpflege (“Cutter und Bone”) und der Neuentdeckung neuer, junger Autoren wie Ben Atkins und Jeremie Guez.
  • Die Pflege von Krimiklassikern (“The Hunter”, “Miami Blues”) hat überhaupt wieder einen höheren Stellenwert. Bereits “vergessene” Krimautoren wie James Lee Burke und William McIlvanney finden sich in engagierten Verlagsprogrammen (Antje Kunstmann, Pendragon) wieder. Klein- und Kleinstverlage leisten hier wirklich Außergewöhnliches.
  • Sehr positiv: Auch die österreichische Krimilandschaft zeigt sich erfrischend vielseitig. Es muss nicht mehr nur lustig sein. Bernhard Aichner, Clementine Skorpil, Thomas Raab, Andreas Pittler, Andreas Gruber – ein Genre, ganz verschiedene Welten.
Advertisements

17 Comments

Filed under Krim(i)skrams

17 responses to “Drei Jahre crimenoir!

  1. Gratulation zum Geburtstag.

  2. Alles Gute 🙂 Bei mir hat der Weihnachtsmann “Gun Street Girl” liegen lassen, ich kann es kaum erwarten.
    Perfektes Timing vom mexikanischen Militär Adan, ich meine El Chapo, zum Geburtstag wieder zu schnappen. Da hast du aber nichts mit zu tun, oder?

  3. Auch von mir Glückwunsch zum Dreijährigen! Sehr schönes Statement in diesem Beitrag. Ich fand “Die verlorenen Schwestern” allerdings einen Tick besser, aber ganz allgemein ist es faszinierend, wie McKinty das hohe Niveau hält.

  4. Glückwunsch zum dritten Geburtstag Deines Blogs und alles Gute für die nächsten Jahre!

    Die von Dir aufgeführten Trends sehe ich ähnlich, wobei ich mich besonders über die von Dir genannten Wiederentdeckungen (Malla Nunn würde mir da aktuell auch noch einfallen) freue. Und das der ein oder andere Geheimtipp der Vergangenheit nun endlich auch größere Aufmerksamkeit bekommt bzw. von mehr Krimi-Freunden gelesen wird.

  5. 3 Jahre? Herzlichen Glückwunsch! So schnell vergeht die Bloggerzeit! Und ich wünsche dir noch viele weitere tolle Blogjahre!

    Die Trends hast du sehr schön zusammengefasst. Auch bei mir haben sich besonders die Verlage Polar und Pendragon im Regal ausgebreitet.

    Heuer werde ich mich wohl auf die österreichische Krimiszene konzentrieren müssen, denn ich hab die viel zu sehr vernachlässigt, wie ich gerade sehe ;-).

    Ein weiteres tolles Lesejahr und eine schöne Bloggerzeit dir!

  6. Johannes

    Für mich sind Listen immer Work in Progress.Sie verändern sich weil man etwas später entdeckt oder eben nicht zum Lesen gekommen ist.Oder eine Zweitlesung verbessert/verschlechtert einen Listenplatz.Deswegen würde ich die Liste angleichen.Wenn die Liste dein Lesejahr 2015 wiederspiegeln soll, würde ich sie nicht verändern.
    So oder so: Gratulation zum Geburtstag und merci für die Beiträge.

    • Ja, da hast du recht. Diese Listen sind sehr subjektive, persönliche Bestandsaufnahmen, und man sollte sie auch nicht zu ernst nehmen. Denn auch der eigene Geschmack verändert sich immer wieder.
      Danke für die Gratulation!

  7. Cantona

    Danke für Deinen Blog u Deine Arbeit. Ich besuche Deine Seite regelmäßig. Adrian McKinty finde ich ebenfalls ganz hervorragend. Auch die TOD-Serie war klasse. Habe “Rain Dogs” auf englisch angefangen, hält bislang das Niveau der Vorgänger. Roger Smith u Deon Meyer kann ich auch nur wärmstens empfehlen.

    • Danke auch, freut mich zu hören! Von der TOD-Serie habe ich nur Teil eins gelesen, die beiden anderen stehen im Regal 😉 Ja, Südafrika muss ich mich auch endlich mal annähern.

  8. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Dreijährigen! Und bei McKinty sind wir definitiv einer Meinung: Gun Street Girl ist der beste der Reihe.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s