Barry Award 2015 geht an Greg Iles

(c) Rütten & Loening

(c) Rütten & Loening

Kürzlich habe ich hier über die Dagger Awards berichtet. In der Zwischenzeit wurde ein weiterer wichtiger Krimipreis – den Michael Connelly und Dennis Lehane bereits zweimal gewinnen konnten – vergeben: Der Barry Award 2015 geht an “Natchez Burning” von Greg Iles.

Ich habe das Buch auf crimenoir bereits im Mai besprochen und dem 1000-seitigen Krimi 6 von 10 möglichen Punkten gegeben. Mein Fazit damals: “Iles ist sein äußerst ambitioniertes Werk hoch anzurechnen. Denn “Natchez Burning” ist nur der Auftakt zu einer Trilogie (der nicht minder dicke Teil zwei, “The Bone Tree”, ist soeben in den USA erschienen). Dennoch verwundert es, dass ausgerechnet bei einem episch ausgebreiteten Thriller wie diesem eine eigene starke schwarze Stimme fehlt – zumal Iles auf vielen Perspektiven erzählt.  (…) Iles erzählt sehr konventionell, ihm fehlen die sprachliche Extravaganz eines Ellroy und die Raffinesse eines Winslow.”

Advertisements

2 Comments

Filed under Awards

2 responses to “Barry Award 2015 geht an Greg Iles

  1. Da hab ich mich damals aufgrund deiner Besprechung hier dazu entschieden auf das Taschenbuch zu warten. Allein schon aus Platzgründen. 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s