KrimiZeit-Bestenliste im Dezember: Ein Abgleich

(c) Heyne Hardcore

(c) Heyne Hardcore

Das wird ein spannendes Jahresfinale. James Lee Burkes “Regengötter”, das im Dezember die Spitzenposition erreicht hat, steht bei mir noch fix am Leseplan. Und dieses Buch hat definitiv das Potenzial, meine Best-of-2014-Liste gehörig durcheinander zu bringen. Bei Krimi-Welt ist “Regengötter” übrigens auf Platz eins der Jahres-Bestenliste gelandet – und das sagt schon viel aus. Ich bin wirklich schon gespannt, zumal auch Dennis Lehanes Kleinkriminellen-Krimi “The Drop” (bei Krimi-Welt auf Platz sieben), den ich gerade lese, ebenfalls ziemlich weit oben landen könnte.

So viel sei nur jetzt schon verraten, Liza Codys “Lady Bag” (Platz fünf auf Krimi-Welt) hat es auch bei mir definitiv unter die besten zehn Krimis des Jahres geschafft. Franz Dobler wäre das mit seinem “Ein Bulle im Zug” wohl in jedem anderen Jahr auch gelungen. Aber 2014 ist wirklich ein ausgeprochen tolles Krimijahr und mir haben andere Bücher noch besser gefallen.

Über Declan Burkes “Absolute Zero Cool” werde ich mich hier in Kürze eher kritisch melden. Ich war da nicht so begeistert wie etwa My Crime Time.

Die Liste im Überblick:

1 (3) James Lee Burke: Regengötter
2 (7) Max Annas: Die Farm
3 (-) Kim Zupan: Die rechte Hand des Teufels
4 (1) Franz Dobler: Ein Bulle im Zug
5 (2) Liza Cody: Lady Bag
6 (-) Jo Nesbo: Der Sohn
7 (9) Oliver Harris: London Underground
8 (-) Volker Kutscher: Märzgefallene
9 (-) Declan Burke: Absolute Zero Cool
10 (-) Andrew Brown: Trost

Advertisements

Leave a comment

Filed under Krimi-Bestenliste

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s