Nervig: Raben auf dem Krimicover, Teil 2

(c) List

(c) List

Erst im August habe ich über ein nerviges Phänomen geschrieben: Raben/Krähen/schwarze Vögel auf dem Krimicover. Damals konnte ich noch nicht ausschließen, dass es sich um eine zufällige Anhäufung von schwarzen Vögeln auf Krimititelseiten handelt. Doch ein Blick auf die September-Neuerscheinungen bei krimi-couch.de zeigt mir: Die Vögel sind bei den Krimischienen der Verlage nicht mehr wegzudenken. So sitzt der “Todesvogel” bei Anne Chaplets “Erleuchtung” gleich einmal auf einem Grabstein.

(c) Heyne

(c) Heyne

Bei Mary Higgins Clarks “Spürst du den Todeshauch” kann man noch darüber diskutieren, ob es sich wirklich um Raben handelt. Aber das Muster der schwarzen, bedrohlichen Vögel wird auf alle Fälle fortgesetzt.

(c) rororo

(c) rororo

Auch bei Elly Griffiths “Knochenhaus” sind zwei schwarze Vögel mit von der Partie. Das Haus allein ist offenbar nicht bedrohlich und gruselig genug. Da muss noch einmal nachgelegt werden.

(c) Emons

(c) Emons

Besonders “gut” gefällt mir aber das Cover von “Die Stunde des Löwen”, einem Frankfurt-Krimi. Vielleicht können Ornithologen ja widerlegen, dass es sich hier um Raben/Krähen handelt. Aber die Bild-Text-Schere (Vögel-Löwen) finde ich schon außerordentlich “gelungen”.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s