“Tatort”: Schluss mit dem Schweiger-Bashing!

So, jetzt hab ich ihn auch gesehen, den ersten “Tatort” mit Til Schweiger. “Spiegel Online” hatte das fröhliche Schweiger-Bashing im Vorfeld ja auf die Spitze getrieben: “Der Prügler mit der Penisangst” hieß der Artikel, der sicherlich viele Zugriffe gebracht hat. Und auch wenn “Die Hard”-Vergleiche nicht ganz aus der Luft gegriffen sind, muss ich mich doch wundern. Die Tatort-Episode “Willkommen in Hamburg” war gute Unterhaltung – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wer ausgerechnet von diesem Tatort Realismus erwartet hat, muss sich schon ein bisschen Scheinheiligkeit vorwerfen lassen. Von Anfang an war klar, dass Til Schweiger einen actiongeladenen Kommissar abgeben würde. Und natürlich absolviert er einen lupenreinen Ego-Trip. Denn: “Wo Til Schweiger draufsteht, ist auch Til Schweiger drin”, wie der Mime selbst sagt.

Nicht alles war witzig, einiges aber doch. Vor allem die Dialoge mit seinem Partner Yalcin Gümer (gespielt von Fahri Yardim) sind durchaus pointiert und ein Highlight mit Ausbaupotential. Und warum muss der Tatort immer mit Sozialkritik glänzen – allzu oft wird das doch sehr krampfhaft versucht. Ich fand es zur Abwechslung mal ganz gut, für 90 Minuten das Hirn auszuschalten – da ist nichts Verwerfliches dran.

Ich oute mich als Fan: Schade eigentlich, dass Schweiger nur einmal pro Jahr in die Rolle des Nick Tschiller schlüpft.

Advertisements

1 Comment

Filed under TV und Film

One response to ““Tatort”: Schluss mit dem Schweiger-Bashing!

  1. Ich verstehe, die Leute, die den Tatort gut fanden – er war nicht langweilig und man hatte immer etwas zu lachen.

    Auf der anderen Seite war verstehe ich auch die Menschen, die den Tatort schlecht fanden – der Kommissar ist eine Ein-Mann-Armee, die kaum einen Kratzer abbekommt, der Lastwagen der Entführer fährt schön landsam zum Hinterherlaufen, eine erfahrene Ermittlerin lässt sich mittels Bratpfanne austricksen, der Kommissar wäre schon längst selbst hinter Gittern gelandet und, und, und…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s